fbpx

Eine Nacht im Grimsel Hospiz

(oder die Energien fliessen lassen in der Winter-Ruheoase auf 2000 Meter über Meer)

Teile via facebook
Teile via twitter
Teile via pinterest
Teile via email

Zum Grimsel Hospiz

Die Geschichte des Grimsel Hospiz reicht Jahrhunderte zurück. Bereits 1142 stand hier das erste urkundlich erwähnte Gasthaus der Schweiz, welches als Herberge für Wanderer diente. Das Gebäude musste 1852 nach Brandstiftung durch den Wirt neu errichtet und 1932 aufgrund des Stausee-Ausbaus auf den höher gelegenen Felskopf zwischen den beiden Staumauern verlegt werden. Insidertipp: Im Winter, wenn der Seespiegel niedrig ist, erkennt man die Brücke, welche zum alten Hotel geführt hat.

Nebst der auffallenden Optik durch die Treppengiebel und das Sichtmauerwerk machte der Neubau als erstes elektrisch beheiztes Haus in ganz Europa Schlagzeilen. Auch bei der umfassenden Renovation von 2008 bis 2010 hielt man bewusst an diesem Umweltgedanke fest, weshalb das Gebäude seither mit der Abwärme aus der Stromproduktion beheizt wird.

Unter diesem Link  findet ihr weitere spannende Hintergrundinformationen. 

Eine Nacht im Grimsel Hospiz

Anreise

Wir sind schon ganz aufgeregt und freuen uns, ist für das gebuchte Datum strahlendes Frühlingswetter gemeldet. Am Treffpunkt bei den Kraftwerken Oberhasli (KWO) in Innertkirchen begrüsst uns eine sehr freundliche Mitarbeiterin der KWO und während sie uns über die knapp 1.5-stündige Anreise informiert, können wir uns mit Kaffee und anderen Getränken verpflegen. Schon die Anreise zu diesem faszinierenden Ort auf knapp 2000 m.ü.M. ist ein Highlight: Mit dem Postauto 171 geht es in Richtung Guttannen Dorf und nach 20 Minuten erreichen wir die Gersteneggbahn. Diese bringt uns innert 12 Minuten von der Handeck zur Gerstenegg. Die Gondel fährt ausschliesslich während der Wintermonate und befördert lediglich Hotelgäste des Grimsel Hospiz sowie Tourenskifahrer, dies aber nur auf Voranmeldung bei einem Online-Ticketkauf bis spätestens am Vortag, 16.00 Uhr (alle Informationen hierzu findet ihr unter diesem Link). Christine beantwortet geduldig all unsere Fragen und versorgt uns mit interessantem Hintergrundwissen, wie z.B., dass die gesamte Kraftwerksanlage inkl. Mitarbeiterwohnungen unterirdisch vernetzt ist. Dieses Tunnelsystem wurde aufgrund der ständigen Lawinengefahr errichtet – so wird sichergestellt, dass jederzeit alle Bereiche der Anlage erreichbar sind. Bei der Station Gerstenegg führt uns eine Treppe in das erwähnte Tunnelsystem und mit einem Kleinbus werden wir knapp 3 Kilometer zuerst durch den Haupt- und anschliessend durch einen kleineren Nebenstollen gefahren. Das erste Mal seit langer Zeit zeigt mein Handy “No Service” an und ich merke, wie ich spürbar einatme und mich nun noch mehr auf die Winter-Ruheoase am Grimselpass freue. Ein kurzer Marsch bringt uns zum sogenannten Sommerloch, wo wir in einer kleinen Gondel das letzte Stück Weg zurücklegen. Nun noch ein letzter Treppenaufstieg, bevor das mächtige Hospiz vor uns erscheint. Spätestens jetzt wird klar, wie treffend der Slogan der Grimselwelt gewählt ist: “Wo die Energien fliessen!” – im doppelten Sinne. 

Eine Nacht im Grimsel Hospiz
Eine Nacht im Grimsel Hospiz

Im und um das Grimsel Hospiz

Im Alpinhotel werden wir wiederum sehr freundlich begrüsst, erhalten alle notwendigen Informationen und nur wenige Minuten später beziehen wir unser helles und modernes Zimmer. Eine Meiringer Meringue auf dem Nachttisch versüsst einem die Ankunft zusätzlich. 

Es ist kurz nach Mittag und die einzigen Fixpunkte im Verlauf des Tages sind Kaffee und Kuchen ab 15.00 Uhr (das lassen wir uns natürlich auf keinen Fall entgehen) sowie Abendessen ab 18.00 Uhr. Für mich ist es das erste Mal an diesem aussergewöhnlichen Ort und ich frage mich kurz, was wir nun mit all der übrigen Zeit anfangen, da man sich aufgrund der Lawinensituation im Winter ausschliesslich auf dem Hospiz-Areal bewegen kann. Nur wenige Stunden später werde ich mich für diese Frage selber belächeln, die Zeit vergeht nämlich wie im Flug. Nicht nur besteht die Möglichkeit, sich ein Zeitfenster für die Outdoorsauna sowie den Hot Pot zu reservieren oder kostenfrei Schneeschuhe zu benützen, es lässt sich auch problemlos im angenehmen Ambiente im Salon Aaretal oder beim Lesen, Musik hören oder Arbeiten auf dem bequemen Sessel im eigenen Zimmer verweilen.

Eine Nacht im Grimsel Hospiz

Wir nutzen die Ruhe der Berge für einen Schneespaziergang und geniessen den Blick auf die beeindruckende Staumauer und den aufgrund des hohen Schnees nur knapp sichtbaren See, die mehrheitlich zugeschneite Passstrasse sowie die Berge – und lassen die Energien fliessen.

Auf eine dicke Winterjacke können wir verzichten; würde man sich auf einen Liegestuhl legen und die Augen schliessen, könnte man sich auch an einem sonnigen Strand irgendwo im Süden wähnen. Das Blenden des Schnees holt einem aber schnell wieder zurück ins schöne Berner Oberland. 

Das Kuchenbuffet im Arvensaal lässt einem nicht zweimal bitten. Nebst der grosszügigen Kaffee- und Teeauswahl (Mein Städterherz schlägt aufgrund des Berner Länggasstee-Angebots höher!) stehen mehrere grosse Platten mit süssen Leckereien in Häppchengrösse parat. Von süssen Donuts zu fruchtigen Blechkuchen bis zu frischen Meringues ist alles vorhanden und spätestens beim Teilen des dritten Stückchens ist klar, dass die ersten beiden keine Glücksgriffe waren, sondern dass hier Meister ihres Fachs am Werk waren – es fällt schwer, vernünftig zu sein und nicht über den Hunger hinaus zu essen.

Eine Nacht im Grimsel Hospiz
Eine Nacht im Grimsel Hospiz

Ausklingen lassen

Vor Sonnenuntergang installiert Pädii seine Kamera, um seine Zeitrafferaufnahme zu starten. Er will das Einsetzen der Blue Hour und das Angehen der Lichter im und ums Grimsel Hospiz festhalten. Der Mond ist bereits beinahe voll und hilft die Szene in der Nacht auszuleuchten.

Nachdem es eingedunkelt hat und mit der untergehenden Sonne spürbar kälter geworden ist, freuen wir uns auf das Abendessen des mit 15 Gault Millau Punkten-gekrönten Koches Roman Crkon und seines Teams. Auch jetzt werden wir wieder sehr freundlich begrüsst und in ein gemütliches Nebenzimmer begleitet. 
Da wir gerne auf Fleisch verzichten, fragen wir höflich, ob eine kleine Abänderung des vorgeschlagenen Mehrgängermenus möglich wäre. Sofort bietet uns die Restaurationsfachfrau mehrere Optionen an und offeriert uns nach Absprache mit dem Küchenteam ein für uns perfektes Menu als Alternative. Wir sind begeistert, hier nimmt man das altbekannte Sprichwort “Der Kunde ist König” noch wörtlich. Nicht nur der Service und das Essen sind fantastisch, auch schauen sowohl der Hotelleiter Markus als auch seine Frau Marianne Meier persönlich bei uns vorbei und versichern sich, dass alles zu unserer vollsten Zufriedenheit ist. Satt und glücklich gehen wir zurück in unser Zimmer und freuen uns auf die Nacht im komfortablen Doppelbett. 

Eine Nacht im Grimsel Hospiz

Am Morgen klingelt unser Wecker kurz vor dem Sonnenaufgang. Wir geniessen den Blick über dem Grimselsee in Richtung Lauteraar und beobachten, wie sich das Sonnenlicht ihren Weg auf die Erde bahnt. Abgesehen vom leichten Surren der Stollenbaustelle herrscht absolute Stille.

Ab 8.00 Uhr wird im uns bereits bekannten Arvensaal ein sehr grosszügiges und äusserst frisches Frühstücksbuffet aufgetischt. Von frischem Brot und Gipfeli zu einer Auswahl an Müesli bis zu Pancakes, Eier und Speck ist alles vorhanden und wir bemerken, dass auf die regionale Herkunft der Produkte Acht gelegt wird, was wir sehr schätzen. Hier muss ganz bestimmt niemand hungrig abreisen. Wir geniessen die letzten Stunden in dieser harmonischen Umgebung und machen uns kurz vor dem Mittag nach der persönlichen Verabschiedung der Gastgeber mit einer Handvoll anderen Gästen wieder auf die Rückreise. Vielleicht täusche ich mich, aber bei jedem einzelnen von ihnen ist ein erholtes Glänzen in den Augen zu sehen, welches wohl nur die Ruhe der Schweizer Bergwelt auszulösen vermag.

Eine Nacht im Grimsel Hospiz

Auf der Website der Grimselwelt findet ihr weitere Informationen und könnt euer eigenes Abenteuer buchen:

https://www.grimselwelt.ch/

Danke an das ganze Grimsel Hospiz-Team, wir kommen auf jeden Fall gerne wieder!

KEEP THIS BACKGROUND TRANSPARENT AFTER EDITING

Alle meine Fotografien können in meinem Online-Shop bestellt werden, wo sie auf verschiedenen Materialien und in vielen Grössen gedruckt und weltweit versendet werden können.

Gerne darfst du mich kontaktieren für persönliche Beratung.

Partner

Soziales Netzwerk für Fotografen. Teile Fotos, gewinne Kameras und mehr und lerne Fotografie.

Lumix Schweiz

Mach bei den Instagram Foto Challenges mit bei meinen Freunden von Lumix Schweiz.

Die Editing-Apps, welche ich für meine Arbeiten verwende.

Wahrscheinlich die App die ich am häufigsten nutze wenn ich draussen bin. Die Pro Version lässt mich alle Touren am Desktop planen und anschliessend kann am Smartphone im Offline modus navigiert werden.
Verwende meinen Code “PLP10D” für eine 10€ Vergünstigung auf die Pro Versionen!

Newsletter

Erhalte News und Sonderangebote 2-4 mal pro Jahr.

Über den Autor:

Nora

Nora

Nora ist auf dem Land aufgewachsen, folgte ihrem Herzen, um in der Stadt zu leben, fühlt sich überall auf der Welt zu Hause und hat gerade angefangen, Reisebloggerin zu werden. Sie ist immer in Bewegung, liebt es, kreativ zu sein und möchte endlich Papageientaucher in freier Wildbahn beobachten (Wirklich! Unbedingt!).

Danke für deinen Support! Bei einigen der Links, die Produkte auf dieser Seite empfehlen, handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du diese Links für einen Kauf verwendest, unterstützt du uns, ohne das zusätzliche Kosten auf dich zukommen, was es uns ermöglicht, weiterhin kostenlose Inhalte zu veröffentlichen. Wir empfehlen lediglich Produkte, die wir über einen längeren Zeitraum getestet haben und die wir auch wieder kaufen würden.

Weitere Posts:

KEEP THIS BACKGROUND TRANSPARENT AFTER EDITING

Alle meine Fotografien können in meinem Online-Shop bestellt werden, wo sie auf verschiedenen Materialien und in vielen Grössen gedruckt und weltweit versendet werden können.

Gerne darfst du mich kontaktieren für persönliche Beratung.

Partner

Soziales Netzwerk für Fotografen. Teile Fotos, gewinne Kameras und mehr und lerne Fotografie.

Lumix Schweiz

Mach bei den Instagram Foto Challenges mit bei meinen Freunden von Lumix Schweiz.

Die Editing-Apps, welche ich für meine Arbeiten verwende.

Wahrscheinlich die App die ich am häufigsten nutze wenn ich draussen bin. Die Pro Version lässt mich alle Touren am Desktop planen und anschliessend kann am Smartphone im Offline modus navigiert werden.
Verwende meinen Code “PLP10D” für eine 10€ Vergünstigung auf die Pro Versionen!

Newsletter

Erhalte News und Sonderangebote 2-4 mal pro Jahr.